Das Wesen der Frau by multip.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Wesen der Frau by multip.

Beitrag  Kal-el am Sa Okt 31, 2009 6:14 am

von multiphil

Frauen sind etwas Wunderbares. Und dennoch scheinen sie für uns Männer oftmals unergründbar. Wie oft habe ich schon von Männern gehört, ich verstehe die Frauen nicht.
Und genau darin liegt der Fehler, den viele Männer machen. Sie versuchen das Wesen einer Frau zu verstehen.
Es ist unmöglich, den emotionalen Charakter des weiblichen Wesens verstehen zu können. Und dennoch zerbrechen sich viele Männer den Kopf darüber.
Frauen wollen nicht verstanden werden und Frauen wollen nicht nur als Lustobjekt gesehen werden. Frauen wollen angenommen werden und als Frau wahrgenommen werden.

Frauen wünschen sich die Präsenz eines Mannes. Und Frauen müssen einen Mann spüren können, damit sie sich ihm öffnen kann.

Solange ein Mann versucht eine Frau zu verstehen, ist er nicht präsent.
Der Verstand ringt ständig um die richtigen Worte. Jetzt bloß nichts Falsches sagen, sonst geht meine Attraction verloren.
Solange ein Mann im Kopf ist, ist er nicht er selbst und er verliert sich selbst und wirkt nach außen nicht mehr authentisch, nicht mehr präsent.
Doch genau diese Präsenz ist es, die Frauen sich von uns Männern wünschen.

Ich erhielt heute Morgen eine Mail von einer Frau, mit der ich seit einiger Zeit schreibe.
ich war beeindruckt von ihrer tiefen Einsicht, die sie über das Frausein gewonnen hat.
Doch lest selbst, was sie mir schrieb:

"in der femininen Energie baden... hast du geschrieben
ja, so nehme ich die weibliche Energie auch wahr
ich kann darin baden,
mich umhüllen lassen
von einer liebevollen Präsenz
ist es nicht die weibliche Energie,
die umhüllt, umfängt, nährt
schon im Mutterleib
anatomisch nimmt sie die männliche Energie auf,
umfängt sie
(was glaube ich vielen Männern Angst macht)

Doch wie nehme ich als Frau die männliche Energie wahr?
ich lasse mich durchdringen
ich nehme auf,
ich lasse mich befruchten,
ich lasse mich inspirieren...
(und das macht den Frauen Angst)

Woraus entstehen die Verletzungen der Geschlechter?
Bei den Frauen, die sich öffnen:
ich glaube kein Mann kann nachempfinden wie weit die Öffnung einer Frau gehen kann und wie stark sie alles in sich aufnimmt - all die Schwingungen und Energien des Mannes (auch die unangenehmen, nicht liebevollen, nicht präsenten)...
und welch ein Entwicklungssschritt es für eine Frau ist, in der liebevollen Präsenz durchlässig zu sein und sich ohne Angst in den weiten unverletzbaren Herzensraum zu begeben... statt Mauern zu errichten...
Und beim Mann? Was ist die Verletzung des Mannes? Ich bin keiner.
Ist es der Schmerz, nicht ganz genommen zu werden, nicht ganz umhüllt zu werden, abgelehnt zu werden? Seinen "Samen" geben zu wollen und keinen fruchtbaren Boden zu finden?"

Vielleicht bekommst du jetzt eine Ahnung davon, wie Frauen ticken, was Frauen sich wünschen und dass sie oftmals genauso viel Angst haben, wie wir Männer.
Es ist ok, diese Angst in sich zu tragen, es ist ok, diese Angst einer Frau zu zeigen, es ist ok, einer Frau seine Verletzlichkeit zu offenbaren und es ist ok, einer Frau mit Liebe zu begegnen, egal ob für eine Nacht oder für längere Zeit.

Hör auf eine Frau verstehen zu wollen, dir wird es niemals gelingen.
Schenke ihr stattdessen deine Liebe, ohne von der Frau eine Gegenleistung zu erwarten. Und du wirst überrascht sein, wie viel du von einer Frau dafür zurückbekommst.
avatar
Kal-el

Anzahl der Beiträge : 255
Alter : 30
Ort : Wien
Anmeldedatum : 30.10.07

Benutzerprofil anzeigen http://reigen.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten